Was, wenn Sie

unser Pilotpartner werden und OUTCOME MAX

nicht funktioniert?

| mehr

Für maximales Outcome.

Überlegenes

Reanimations-

Equipment

Exzellentes

Notfall-

Management

Pilotphase 1

Pilotphase 2

Pilotphase 3

Pilotphase 4

Von dem Konzept OUTCOME MAX sind wir absolut überzeugt.

Umso mehr freuen wir uns über die Empfehlungen der ILCOR-Leitlinien 2015, die unser Denken und Handeln exakt bestätigen: Umfassende Prozessdatenerfassung sowie Analysen zum Reanimationsablauf steigern das Outcome im medizinischen Notfall. Das stärkt uns zusätzlich und so versprechen wir Ihnen: Wenn OUTCOME MAX das Outcome im medizinischen Notfall an Ihrer medizinischen Einrichtung nicht erheblich steigert, dann erhalten Sie Geld zurück.

 

Folgendes erwartet Sie, wenn Sie unser Pilotpartner werden:

Nach ausführlichen Informations- und Beratungsgesprächen zum Konzept OUTCOME MAX analysieren wir die Struktur der innerklinischen Medizintechnik. Gemeinsam mit Ihnen begehen wir die medizinische Einrichtung und erstellen einen Statusbericht über die medizinischen Gerätschaften und ihre jeweiligen Standorte. Ihrem Budget entsprechend arbeiten wir ein passgenaues Angebot

aus. Es kommt zur Auftragserteilung.

 

Sie befinden sich nun in Pilotphase 1. Mit der Freischaltung des Deutschen Reanimationsregisters werden ab diesem Zeitpunkt die kompletten Datensätze aller Reanimationen an Ihrer Klinik ins Reanimationsregister eingetragen.

 

In Pilotphase 2 führen wir an Ihrer Klinik den Standard
OUTCOME MAX ein. Wir implementieren die von Ihnen beauftragten medizinischen Geräte in Ihre Systemlandschaft und führen unser innerklinisches Notfall-Management ein, das sämtliche Anforderungen Ihres medizinischen Qualitäts-Managements erfüllt. Dies beinhaltet unter anderem die gründliche Einweisung in die medizintechnischen Geräte sowie die Einführung in das Notfall-, Stress- und Fehler- Management, Wissens- und Trainingsmodule, De-Briefing mittels Videoanalyse simulierter Notfallszenarien und die gemeinsame Erarbeitung von Optimierungsstrategien zur Qualitätssicherung.

 

Während Pilotphase 3 wird der Standard OUTCOME MAX an der

medizinischen Einrichtung umgesetzt. Dies umfasst gewöhnlich den Zeitraum von einem Jahr.

 

In Pilotphase 4 führen wir ein Überwachungsaudit Ihres innerklinischen Notfall-Managements durch und analysieren

sämtliche ins Reanimationsregister eingetragene Daten aus

Pilotphase 3. Im Vergleich mit den Daten aus Pilotphase 1 ermitteln

und dokumentieren wir das Ergebnis ohne und mit Standard

OUTCOME MAX.

 

Hat sich das Outcome nicht erheblich gesteigert, erstatten wir Ihnen die Kosten von Site Assessment und sämtlichen Datenerhebungen und Analysen zurück.

 

Ihr Ansprechpartner für das Pilotprojekt:

OUTCOME MAX: Warum es uns gibt.

 

Was OUTCOME MAX nützt.

Auf den Punkt gebracht.

Ein Gespräch mit Steffen Stegherr

und Cornelius Spath.

Komplette Abdeckung

aller Anforderungen

für den medizinischen Notfall.

OUTCOME MAX in allen Phasen

der Überlebenskette.

 

Für maximales Outcome.

Überlegenes

Reanimations-

Equipment

Exzellentes

Notfall-

Management

Kontakt

Sitemap

Ansprechpartner

Unverbindlich informieren.

OUTCOME MAX

Eine Initiative von:

 

ZOLL Medical Deutschland GmbH

Emil-Hoffmann-Strasse 13

50996 Köln | Germany

Steffen Stegherr

Mobil: +49 (0) 171 | 326 29 12

+

borderzone experience

Dorfstrasse 43c

D-79219 Staufen | Germany

Cornelius Spath

Mobil +49 (0) 160 | 90 55 63 50

Formular wird gesendet...

Sendefehler

Formular empfangen.

erforderlich

Captcha Image

Infos zu OUTCOME MAX | Aktionen Pilotprojekte | Branchen-News ?

Gerne versorgen wir Sie

mit Neuigkeiten.